Röth Guss Versprechen

Qualität der Gussteile und die Liefergeschwindigkeit stehen für uns im Vordergrund.

Qualitätsversprechen

Damit unsere Gussteile eine gleichbleibende Güte besitzen, spielt die Reproduzierbarkeit der Qualität eine entscheidende Rolle. Neben den Standard-Qualitätssicherungsmaßnahmen simulieren wir jedes Gussteil* bevor wir mit der Produktion beginnen. Dabei setzen wir seit 2008 auf die Software-Lösung von Magma. Um sicherzustellen, dass die Gussteile Ihren maßlichen Vorgaben entsprechen, wird das Probegussteil mittels unserer optischen Meßeinheit* vermessen. Vor der Serienproduktion kann das Gussteil gegebenenfalls noch geändert und optimiert werden.

* sofern 3D-Daten vorliegen

Röth Guss Qualitätsversprechen

Schneller zur Serienproduktion

Durch die Simulation des Gussteils sind wesentlich weniger Probeabgüsse nötig. Dadurch gelangt Ihr Gussteil schneller vom Muster zur Serie. Somit verlieren Sie weniger kostbare Zeit und sind in der Lage schneller das Produkt anbieten zu können.

Optimierung der Gussteileigenschaften

Die Simulation des Gussteils erlaubt es uns, die Gussteileigenschaften genauestens vorauszusagen und zu beeinflussen. Damit sind wir in der Lage, Ihnen hilfreiche Tipps bei der Konstruktion zu geben und gemeinsam können wir die Gussteile zeitnah verändern und optimieren.

Qualitätssicherungsinstrument

Gusseisen kann neben sichtbaren auch nicht sichtbare Fehler enthalten. Die Simulation des Gussteils erlaubt es uns, auch die nicht sichtbaren Fehler zu reduzieren. Dadurch wird jedes Gussteil prozesssicherer produziert und Sie haben im Anschluss weniger Probleme und Risiken bei der Bearbeitung.

Energie- und Rohstoffeinsparungen

Der Energie- und Rohstoffeinsatz kann durch die Simulation auf ein Minimum reduziert werden. Das ist nicht nur gut für den Preis des Gussteils, sondern auch für die Umwelt, da wichtige Ressourcen eingespart werden können.

Gussteiloptimierung durch Simulation des Gießprozesses

  • 1. Anschnitt-Technik

    Durch die Optimierung der Anschnitt-Technik sind wir in der Lage eine gleichmäßige Form-Füllung zu erreichen.

  • 2. Gasblasen

    Gasblasen wurden mit der Magma-Simulation auf ein Minimum reduziert.

  • 3. Lunker

    Die Magma-Simulation erlaubt uns ein gezieltes Steuern von Lage und Entstehung von Lunker.

  • 4. Härte

    Durch die Optimierung mit Magma konnten wir einen gleichmäßigeren Härteverlauf erzielen.

  • 5. Spannungen

    Mit der Magma-Simulation sind wir in der Lage Spannungen zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

1
2
3
4
5
Getriebegehäuse
1

Problem beseitigt – Optimierung des Anschnittsystems

2

Problem beseitigt – Optimierung des Anschnittsystems

3

Problem beseitigt – Optimierung des Anschnittsystems

4

Problem beseitigt – Optimierung der Gießtemperatur

5

Spannung